Bitte warten...
die VolksLiedWerke und -Archive Österreichs und Südtirols
             
 
Verbund der VolksLiedWerke BIS-C 2000 Web-Katalog
Österreichs und Südtirols Satz anzeigen

Titel: 1./1.

Identangaben Besitzer: NÖVLW* IDN: 30860
Enthalten in Oesterreichische Volkslieder mit ihren Singeweisen ; 117
Seite(n) S. 161-164
Hauptsachtitel Der geschlagene Mann
Liedanfang 's Bed'lwaib'l wollt Kiarifiart'n gehn
Melodie Notendruck vorhanden
Strophen 18
Stimmen 1
Verantwortl. Personen AV Ziska, Franz [Sammler] ; Schottky, Julius Maximilian [Sammler]
Textgattung Scherzlied_<Männer> - Männerscherzlied - [Textgattung]
Ton- und Taktart G [Tonart] ; 2/4 [Taktart]
Liedanfang normiert Das Bettelweib wollte Kirtagfahren gehen
Refrain Daidid'ldum ... daidid'ldid'lde
Position 52
Aufnahmejahr 1819 [Erscheinungsjahr]
Signatur IN 1608
Sprache Deutsch
Objekt (Multimedia)
 Der geschlagene Mann  
Strophen/Gesamttext 's Bed'lwaib'l wollt Kiarifiart'n gehn, Juchhe, juchhe! 'S'Bed'lmand'l wollt ah mid gehn [Strophe 1]
's Bed'lmand'l muaß z' Haus schen blaib'n, muaß Schiff'l und Dölla raib'n [Strophe 2]
Schiff'l und Döll'r is no nid g'nua, Disch und Benk ah dazua [Strophe 3]
Wia 's Waib'l vom Kiarifiart'n kimmt, non, main Mand'l, sag, woarst recht g'schwind? [Strophe 4]
I hab goar vül schon tan, zwoa Wid'l hab i g'schpunna schon [Strophe 5]
'M Bed'waib'l woar das nid g'nua, schlagt af 'n Man dichti zua [Strophe 6]
Und woar hald goar nid fal, schlagt 'm Mand'l 's Goarn um 's Mal [Strophe 7]
's Bed'lmand'l fangt z' woana-r-an, bin hald a g'schlagna Man [Strophe 8]
's Bed'lwaib'l fragt niks dana, gibt iahm no oan's af 's Da [Strophe 9]
's Bed'lmand'l tuat 's 'm Richta klag'n, daß iahn sain Wai had g'schlag'n [Strophe 10]
Da Richta sagt: g'schiacht da recht, woarum bist a so a Waibaknecht [Strophe 11]
's Bed'lmand'l tuat 's 'm Nachban klag'n, daß iahn sain Wai had g'schlag'n [Strophe 12]
Nachba, was muaß i da sag'n, d' Maing had mi ah just g'schlag'n [Strophe 13]
Nachba, was schtöllm'r an? Haint af d' Nacht gehma davon [Strophe 14]
Gehts nuar, ehs Schölm und Diab, 's Nachbas Knecht is uns liab [Strophe 15]
Noan, Waiba, ma bit'n enk schon, nuar desmal g'halts uns no [Strophe 16]
Desmal kinnts no dablaib'n, ab'r ehs miaßts ruawi sain [Strophe 17]
Ab'r ehs miaßts ruawi sain, sunst kimmts in d' Hiahnaschtaig'n [Strophe 18]
Strophen normiert Das Bettelweib wollte Kirtagfahren gehen, juchhe, juchhe! Der Bettelmann wollte auch mitgehen [Strophe 1]
Der Bettelmann muss zuhause schön bleiben, muss das Schifferl und die Teller reiben [Strophe 2]
Schifferl und Teller ist noch nicht genug, Tisch und Bänke auch dazu [Strophe 3]
Wie das Weib vom Kirtagfahren kommt, na, mein Mann, sag, warst du recht geschwind [Strophe 4]
Ich habe gar viel schon getan, zwei Garn habe ich gesponnen schon [Strophe 5]
Dem Bettelweib war das nicht genug, schlägt auf den Mann tüchtig zu [Strophe 6]
Und war halt gar nicht faul, schlägt dem Mann das Garn ums Maul [Strophe 7]
Der Bettelmann fängt zu weinen an, bin halt ein geschlagener Mann [Strophe 8]
Das Bettelweib fragt nicht danach, gibt ihm noch eine aufs Dach [Strophe 9]
Der Bettelmann tut es dem Richter klagen, dass ihn sein Weib hat geschlagen [Strophe 10]
Der Richter sagt: Geschieht dir recht, warum bist du auch so ein Weiberknecht [Strophe 11]
Der Bettelmann tut es dem Nachbar klagen, dass ihn sein Weib hat geschlagen [Strophe 12]
Nachbar, was muss ich dir sagen, die meine hat mich auch just geschlagen [Strophe 13]
Nachbar, was stellen wir an? Heute in der Nacht gehen wir davon [Strophe 14]
Geht nur, ihr Schelme und Diebe, des Nachbarn Knecht ist uns lieb [Strophe 15]
Nein, Weiber, wir bitten euch schon, nur dieses Mal behaltet uns noch [Strophe 16]
Dieses Mal könnt ihr noch dableiben, aber ihr müsst ruhig sein [Strophe 17]
Aber ihr müsst ruhig sein, sonst kommt ihr in die Hühnersteige [Strophe 18]

 
       
          Recherchehinweis(e)           Hinweis(e) Vormerkung        
 im Auftrag des   eMail an Webmaster - powered and © by 
   Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur    Österreichische Nationalbibliothek Verbund der VolksLiedWerke Österreichs und Südtirols DABIS.eu - Gesellschaft für Datenbank-InformationsSysteme mbH