Bitte warten...
die VolksLiedWerke und -Archive Österreichs und Südtirols
             
 
Verbund der VolksLiedWerke BIS-C 2000 Web-Katalog
Österreichs und Südtirols Satz anzeigen

Titel: 1./1.

Identangaben Besitzer: ÖVLA* IDN: 75595
Enthalten in Jagerisch und Olmerisch: Ein Liederbuch ; 37
Seite(n) S. 066
Hauptsachtitel Hint'n bei der Stodltür
Hauptsachtitel normiert Hinten bei der Stadeltür
Liedanfang Hint'n bei der Stodltür steaht an olter Musketier, spielt auf seiner Boßgeig'n au
Refrain normiert 1-2-3-4 halt dich fest, dass es dich nicht hinunterdreht
Melodie Notendruck vorhanden
Strophen 4:6
Stimmen 2:
Textgattung Standeslied_<Jäger> - Jägerlied -
Ton- und Taktart C [Tonart] ; 2/4 [Taktart]
Liedanfang normiert Hinten bei der Stadltür steht ein alter Musketier, spielt auf seiner Bassgeige auf
Refrain 1-2-3-4 holt di stad, daß's di net obidraht
Signatur N-L/268
Sprache Deutsch
Objekt (Multimedia)
 Noten  
Strophen/Gesamttext Die Bairin mocht a trutzig's Gsicht bol die Diern an Häfn bricht [Strophe 2]
Oubn af der Ouf'nbonk liegt der Bauer und isch kronk [Strophe 3]
Hinter'm Tisch do huckt der Knecht 's Essn schmeckt heint gour net recht [Strophe 4]
Strophen normiert Die Bäuerin macht ein trutziges Gesicht wenn die Dirne ein Häferl bricht [Strophe 2]
Oben auf der Ofenbank liegt der Bauer und ist krank [Strophe 3]
Hinter dem Tisch da sitzt der Knecht das Essen schmeckt heute gar nicht recht [Strophe 4]

 
       
          Recherchehinweis(e)           Hinweis(e) Vormerkung        
 im Auftrag des   eMail an Webmaster - powered and © by 
   Bundesministerium für Unterricht, Kunst und Kultur    Österreichische Nationalbibliothek Verbund der VolksLiedWerke Österreichs und Südtirols DABIS.eu - Gesellschaft für Datenbank-InformationsSysteme mbH